0
Artikel im Warenkorb gespeichert

Newsletter aus dem Jahr 2014

Swing Connect Reverse Evo, Sup'Air Altirando², Woody Valley Wani, Advance Progress 2

Unsere Gurtzeug-Highlights der Saison 2014

Mit dem Swing Connect Reverse und dem Sup'Air Hybrid hat bei uns im Jahr 2010 der Boom der Wendegurtzeuge angefangen. Swing präsentierte damals zusammen mit dem Rucksackhersteller Deuter ein absolut überzeugendes Gurtzeug, das sowohl im Flug als auch auf dem Rücken außerordentlich bequem war. Vier Jahre später steht die zweite Generation Wendegurtzeuge bereit und konnte vor allem im Design aber auch in Funktionalität und Sicherheit noch einmal deutlich nachlegen.

Swing Connect Reverse Evo

Mit dem Swing Connect Reverse Evo geht das weltweit meistverkaufte Wendegurtzeug in die nächste Runde. Bei der Weiterentwicklung hat Swing sehr genau auf seine Kunden gehört. Gekreuzt angeordnete Aluschienen übertragen die Last so effektiv auf den Rücken, dass das „gefühlte Gewicht“ spürbar reduziert wird. Das nochmals verringerte Gewicht verstärkt dieses Effekt. Beim Starten und im Flug begeistert das Reverse Evo durch ein überarbeitetes Gurtsystem mit optimierter verstellsicherer Geometrie, die auch einen leichteren Einstieg ermöglicht und für mehr Flugruhe sorgt. Für die Sicherheit ist ein strömungsunabhängiger Airbag eingebaut, der mit sehr guten Dämpfungswerten über den gesamten Rückenbereich glänzt.

Sup'Air Altirando²

Das Sup'Air Altirando² ist die neueste Generation der Altirando Gurtzeuge. Es ist für anspruchsvolle Piloten konstruiert, denen Trage- und Sitzkomfort gleich wichtig ist. Ursprünglich konzipiert für die Piloten der X-ALPS, wurde es in der neuen Generation um einen Komplettairbag erweitert: Kompakt, leicht, aber dennoch komfortabler für lange Flüge als die typischen Leichtsitze. Das Sup'Air Altirando² hat einen sehr hohen Rucksack-Tragekomfort, ist vorgerüstet für Flüge mit Beinstrecker und besitzt ein verbessertes Airbag-Konzept für leichtes Wenden zum Rucksack.

Woody Valley Wani

Mit dem Wani stellt Woody Valley komplett neu entwickeltes Wendegurtzeug vor. Großer Komfort im Flug, sehr gute Rückenunterstützung und ein gelungener Mix aus Stabilität und Agilität zeichnen es aus. Das Wani bietet einen formschönen und funktionellen Rucksack, mit sehr großem Stauraum. Kerninnovation ist jedoch ein völlig neuer Rückenschutz, der ohne Schaumprotektor auskommt und auf einem staudrucklosen Airbag basiert. Eine Stahlfeder sorgt dafür, dass sich der Airbag unmittelbar nach dem Auspacken selbständig entfaltet. Dieser Mechanismus gewährleistet beim Start, im Flug und bei der Landung maximale Sicherheit. Der gefüllte Protektor ist formschön in das Design integriert und führt bis weit hinter den Beckenbereich. Das Wani vereint damit die Vorteile von Schaum- und Luftprotektor in bislang unerreichtem Maß.

Advance Progress 2

Mit dem Progress 2 bringt auch Advance ein komplett neues Wendegurtzeug mit einzigartigen Produkteigenschaften auf den Markt. Das Progress 2 ist das erste Airbag Wendegurtzeug, in dem man nicht nur gut sitzt, sondern das auch in Sachen Ästhetik einem konventionellen Gurtzeug in nichts mehr nachsteht. Mit seinen gerade mal 3.5 kg ist es ein extrem leichtes, sitzbrettloses Gurtzeug mit integriertem Rettungsschirmsystem und LTF zertifiziertem Airbag. In das Progress 2 sind alle Innovationen eingeflossen, die Advance in den vergangenen Jahren in der Gurtzeugkonstruktion entwickelt hat. Dieses Allround-Gurtzeug eignet sich bestens für Einsteiger und Genusspiloten, Reisende und Hike & Fly Piloten.

Reisen mit Moselglider

Lust auf Urlaub? Dann sind Sie hier genau richtig! Wir bieten Reisen in die schönsten Fluggebiete der Welt an. Entdecken Sie mit uns was es bedeutet, mit dem Gleitschirm auf Reisen zu gehen und dabei Land und Leute sowie deren Gastfreundschaft kennen zu lernen. Bei unseren Touren stehen Ihnen erfahrene Guides aus dem Moselglider Team sowie einheimische Piloten zur Seite und machen aus den Reisen ein unvergessliches Erlebnis. Lange Flüge, neue Ziele, erholsames Ausspannen und auch ein wenig Kultur gehören genauso zu unserem Programm, wie kulinarische Erlebnisse und ein Land in seiner ganzen Faszination.

Unsere nächsten Touren führen uns nach Südspanien und nach Südafrika. In Spanien besuchen wir Almuñécar an der Costa del Tropical und anschließend Aguadulce an der Costa de Almeria. In Südafrika bereisen wir die klassischen Fluggebiete Wilderness, Hermanus, Porterville und Kapstadt. Mehr Informationen finden Sie auf unserer Reiseseite!

Ozone Rush 4, Advance Sigma 9, MacPara Elan, Advance Progress 2, Karpofly Fantom

Ozone Rush 4

Jetzt ist er da, der kleine Bruder des Delta 2! Und er hat viele Eigenschaften bekommen, die typisch für seine ganze Familie sind. Mit dem Rush 4 macht Ozone wieder einen großen Schritt nach vorne und erweitert den Leistungsbereich der EN-B Klasse. Die Zutaten für die Leistungssteigerung sind seine SharkNose Technologie, eine sehr sauber stehende Kappe und viel Erfahrung. Der Rush 4 hat 57 Zellen, eine ausgelegte Streckung von 5,55 und ca. 25 % weniger Leinenwiderstand als sein Vorgänger. Sein Flugverhalten ähnelt dem des Delta 2. Handling und Präzision sind vergleichbar, die Stabilität in unruhiger Luft aber deutlich höher. Insgesamt ist der Rush 4 sicherlich einer der gelungensten Schirme der noch jungen Saison!

Advance Sigma 9

Die neunte Ausgabe der legendären Sigma Reihe geht unkonventionell an den Start, nämlich mit weniger Streckung und Gewicht aber mehr Leistung und Präzision. Der Sigma 9 verfügt über die tiefste Streckung der aktuellen EN C Klasse und trumpft dennoch mit maximaler Leistung. Die ausgeprägte Kompaktheit und Stabilität vermitteln besonders in turbulenter Luft und in beschleunigtem Zustand ein äußerst sattes Fluggefühl. Die Leistung ist über die ganze Polare voll erfliegbar. Der Sigma 9 überzeugt zudem durch ein sehr einfaches Startverhalten und präzises Handling. Wer nach einem leistungsfähigen C Schirm sucht, wird hier fündig.

MacPara Elan

Der MacPara Elan war unsere Überraschung auf dem diesjährigen Stubai Cup! Der erste Wurf des neuen MacPara Konstrukteur-Duos, Peter Recek und Christian Amon, begeistert uns vom Start weg. Die Formel des Elan ist einfach: maximale Leistung bei minimalem Risiko! Noch nie konnte in der EN-C Klasse eine so hohe Leistung mit einem so unkritischen Extremflugverhalten kombiniert werden. Der Elan eignet sich daher für alle, die leistungshungrig aber gleichzeitig vorsichtig sind. Dünne Tragegurte, SharkNose-Airfoils, Miniribs, Wettkampfleinen und die aufwendig genähten 62 Zellen machen den Elan zur ersten Wahl für Streckenjäger und Wettbewerbspiloten, die Wert auf Performance und Sicherheit legen.

Advance Progress 2

Mit dem Progress 2 bringt Advance ein komplett neues Wendegurtzeug mit einzigartigen Produkteigenschaften auf den Markt. Das Progress 2 ist das erste Airbag Wendegurtzeug, in dem man nicht nur gut sitzt, sondern das auch in Sachen Ästhetik einem konventionellen Gurtzeug in nichts nachsteht. Mit seinen gerade mal 3.5 kg ist es ein extrem leichtes, sitzbrettloses Gurtzeug mit integriertem Rettungsschirmsystem und LTF zertifiziertem Airbag. In das Progress 2 sind alle Innovationen eingeflossen, die sich Advance in den vergangenen Jahren in der Gurtzeugkonstruktion erarbeitet hat. Dieses Allround-Gurtzeug eignet sich bestens für Einsteiger und Genusspiloten, Reisende und Hike & Fly Piloten.

Karpofly Fantom extralight

Wirkliche Innovationen sind leider in der Gleitschirmbranche selten geworden. Umso mehr freut man sich natürlich, wenn man wieder einmal eine echte Innovation, wie das Karpofly Fantom extralight, entdeckt. Die erste Innovation ist das Gewicht, das bei nur 3 kg für die kleinste Version beginnt und damit am unteren Ende der Skala für geschlossene Gurtzeuge liegt. Die zweite Innovation ist der aufblasbare Protektor, der ein Höchstmaß an Sicherheit bietet, trotzdem nur 319 gr. Gewicht hat und das winzige Packmass des Fantom ermöglicht. Das Fantom kommt zusätzlich ohne ein Sitzbrett aus und ist selbstverständlich auch LTF zugelassen.

Die Moselglider Newsletter

Sie möchten regelmäßige Infos von uns?

Dann melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer E-Mail Adresse zu unsrerem Newsletter an.

Sie erhalten zur Bestätigung eine Mail an die angebene Adresse, bitte den in der Mail enthaltenen Link anklicken.

Zum Newsletter anmelden